In Greven bewegt sich was!

Die erste, konstituierende Sitzung des Ausschusses für Sport, Kultur und Freizeit fand heute in Präsenzform statt. Die Teilnehmer wurden vor der Sitzung auf das Corona-Virus von den fleißigen Helfern der Feuerwehr Greven getestet.
Als Ausschussvorsitzender war Stevens Gomes (SPD) besonders aufgeregt, leitete die Sitzung jedoch souverän und mit viel Spaß.

Stevens Gomes: "Die Themen der Sitzung werden Greven noch einige Zeit begleiten, um Gutes für Sportvereine und Kulturtreibende voranzubringen. Auch wurde der derzeitige Vorsitzende des Stadtsportverbandes verabschiedet. Herr Jacobs hat die Geschicke des SSVs in den letzten 4 Jahren begleitet und maßgeblich das Vertrauen der Vereine zum SSV wieder aufgebaut. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre, Werner! Auch die Stadtbibliothek Greven berichtete über die Arbeit in und um die Pandemie. Wir, in Greven, können uns glücklich schätzen, eine so gute und hervorragend ausgestattete Bibliothek zu haben, die von den MitarbeiterInnen mit Herz und Hand geführt wird.
Wir haben es geschafft, die Sperrvermerke für die Kulturinitiative und der Mitgliedschaft im Kultursekretariat aufzuheben. Mehr Möglichkeiten auf Künstler zuzugreifen ist hier Programm!
Der Runde Tisch Kultur, der möglicherweise zur Bildung eines Dachverbandes Kultur in Greven führt, ist auf den Weg gebracht. Die Verwaltung begleitet nun diesen Prozess. Wir sind gespannt, ob und wie der Dachverband aussieht.
Apropos Runder Tisch: Die Runden Tische zu den Themen Sportflächenbewirtschaftung und Schwimmen werden weiter begleitet, um auch hier ein möglichst zufriedenstellendes Ergebnis für alle Beteiligten zu erarbeiten.
In allen Abstimmungen waren sich die Mitglieder des Ausschusses einig. Eine gute Basis, um auch künftig vieles für Greven zu erreichen!"

Neben Stevens Gomes, als Vorsitzendem des Ausschusses, unterstützten aus der SPD-Fraktion: Dirk Pomplun, Theo Große Woestmann und Christian Mennewisch