DIe SPD Fraktion bei der Fraktionsklausur 2018

Nach vielen Gesprächen mit allen Fraktionen und der Verwaltung und intensiven interfraktionellen Beratungen einiger Zusatzanträge konnte kurz vor Weihnachten der Haushalt 2018 der Stadt Greven einstimmig beschlossen werden.
Bei Erträgen von 101,8 Mio. € und Aufwendungen von 100,2 Mio. € weist er einen Überschuss von 1,6 Mio. € auf. Damit ist er seit Einführung des „Neuen Kommunalen Finanzmanagements NKF“ im Jahr 2007 der erste originär ausgeglichene Haushalt der Stadt Greven.

Es ist für Greven ein großer Erfolg, nach vielen Jahren des Nothaushalts, bzw. der Haushaltssicherung die Haushaltssituation endlich stabilisiert zu haben. 

– Zukünftige Entwicklung rückt in den Fokus-

Der SPD-Fraktion ist es sehr wichtig, auf die zukünftige Entwicklung in Greven aufmerksam zu machen. Die Bevölkerungszahlen (insbesondere junge Familien) sind seit 2012 massiv angestiegen, der „Demografische Wandel“ nimmt fahrt auf und tausende Arbeitsplätze entstehen in Greven. Die Prognosen lassen vermuten, dass Greven von sich heraus weiter massiv wachsen und möglicherweise bis 2040 mehr als 44.000 Einwohner haben wird.
Diese Entwicklung muss gesteuert und intensiv begleitet werden, um die richtigen Entscheidungen für die zukünftige Entwicklung treffen zu können. Dabei spielen unter anderem die Themen Wohnen, Kinderbetreuung, Bildung und sozialer Infrastruktur eine große Bedeutung.

Eine große Frage ist: „Wie können Quartiere gestaltet werden, die für die Bewohner auch in Zukunft als lebenswert empfunden werden?“

Mit Hilfe des Antrags „Herausforderung annehmen – Zukunft gestalten!“, der in Kooperation mit den Fraktionen entstanden ist, soll die Verwaltung in die Lage versetzt werden, sich dieses Themas annehmen zu können. Die notwendige Personalressource zur Erhebung und Auswertung von Prognosedaten für Greven, und für das Einleiten und Durchführen der richtigen Maßnahmen wird eingefordert.
Ein weiterer wichtiger Antrag in diesem Zusammenhang befasste sich mit der zeitnahen Planung und Entwicklung der Ortsmitte in Reckenfeld.

Insgesamt konnte das Paket aus Haushalt und Anträgen so passend geschnürt werden, dass die SPD-Fraktion erfreut und guten Gewissens zustimmen konnte.